Sonntag, 2. Februar 2014

Alice Schweizer und jede Lüge braucht eine Deppin die sie ausspricht!

Alice Schwarzer hat Steuern hinterzogen! Alice Schwarzer kämpft für Frauen!

Was das eine mit dem anderen zu tun hat?


Steuern werden in Deutschland bis heute überwiegend von Männern gezahlt. Frauen sind hingegen Profiteure des Systems. Frauenprojekte wie Frauenhäuser erhalten Millionen aus öffentlichen Mitteln. Der Frauenmedienturm von Alice Schwarzer, der so gut wie keine Nutzer/Besucher hat, erhält staatliche Gelder und Alice Schwarzer hat schwarzersche Konten in die Schweiz.

An der Finanzkrise sind natürlich für Alice Schwarzer nur Männer schuld, wie kann es auch anders:


Schwarzer: Wer das nicht sehen will, dem ist nicht zu helfen. Das ist doch eindeutig: Die internationalen Finanzen, die haben die Jungs an die Wand gefahren. Dabei geht es natürlich um Profit. Aber es ist auch ein scheinbar irrationales Moment darin: Es geht um die Erotik der Macht. Diese Männer haben längst den Bezug zum Leben verloren. Sie klicken virtuelle Summen mit sechs, sieben, acht Nullen - und wundern sich, wenn sie plötzlich vor den realen Scherben stehen. Das Katastrophale ist, dass Millionen Menschen das dann mit ihren Steuern und ihren Jobs ausbaden müssen.
Süddeutsche

Alice Schwarzer wollte das Männergehabe natürlich gerne mit ihren Steuern solidarisch ausbaden, wie alle anderen auch. Sie hatte natürlich nicht ihr Geld über Jahre in der Schweiz um Steuern zu hinterziehen oder Profit zu machen. Wie kann man das nur glauben? Sie ist eine Frau, und die sind nicht auf Profit aus, Frauen sind höchst soziale Wesen, mit denen die Welt besser wird. Somit ist Alice Schwarzer auch kein Steuerflüchtling, sie war verängstigt, sie hatte Angst eines Tages aus Deutschland fliehen zu müssen, in ein anderes Land. So berichtet sie in der Bild:

„Ich habe in Deutschland versteuerte Einnahmen darauf eingezahlt in einer Zeit, in der die Hatz gegen mich solche Ausmaße annahm, dass ich ernsthaft dachte: Vielleicht muss ich ins Ausland gehen. So denke ich schon länger nicht mehr. Mein Konto hat sich in diesen Jahrzehnten durch Zinsen und Zinseszinsen vervielfacht, denn in all der Zeit habe ich nie einen Cent von dem Konto abgehoben. Es war einfach da. Zu meiner Beruhigung.“

Nun, dieser Sachverhalt erklärt natürlich glaubhaft ein Konto in der Schweiz! Und das meine ich jetzt wirklich nicht ironisch! Mal ehrlich, wenn jemand Angst und Geld hat (nicht zu verwechseln mit Angst um sein Geld), warum soll er nicht ein Konto in der Schweiz haben! Aber solange sie nicht vom Finanzamt höchstpersönlich gestalked (und hier meine ich jetzt nicht das penetrante Fordern seine Steuern zu bezahlen) oder bedroht wurde, erklärt es nicht, warum dieses Schweizer Konto, was ihr keiner verbieten kann und will, nicht in Deutschland bei der Steuererklärung angegeben wurde... 

Schwarzer schrieb mal "Wie doof ist die denn?"
Ich frage mich bei ihr ja selbiges schon länger, doch nun frage ich mich, für wie blöd hält die mich denn???

1 Kommentar:

  1. Bin gerade zufällig auf diesen alten blogpost gestoßen...

    A.S.:"..Die internationalen Finanzen, die haben die Jungs an die Wand gefahren... Es geht um die Erotik der Macht. Diese Männer haben längst den Bezug zum Leben verloren."

    Ob sie das selber glaubt? die Wahrheit ist genau umgekehrt und eines der bestgehütesten Geheimnisse.

    Aber eine Aussage stimmt: jede Lüge braucht eine Deppin die sie ausspricht.

    AntwortenLöschen